Nachhaltigkeit

„Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte.“
– Gustav Heinemann

Die Willi Elbe Group sieht sich als Bürger der Gesellschaft („good corporate citizen“) mit einem hohen Anspruch an Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern, Umwelt und Gesellschaft. Verantwortliches Handeln ist für das Unternehmen seit seiner Gründung 1951 fester Teil seines Selbstverständnisses. Seit dem Geschäftsjahr 2021 berichtet Willi Elbe in Form eines Nachhaltigkeitsberichts systematisch und kontinuierlich über die Entwicklung der Konzepte und Aktivitäten in relevanten Bereichen wie Bewahrung einer lebenswerten Umwelt, faire und gesunde Arbeitsbedingungen oder ethische und solide Geschäftsbeziehungen.

Hier geht es zum aktuellen Nachhaltigkeitsbericht 2021.

Jeder starke Baum war einmal eine kleine Pflanze

… und jede große Tat beginnt mit einem kleinen, guten Gedanken. Frei nach dieser alten Weisheit hat die Willi Elbe Automotive Bulgaria aus Kuklen / Bulgarien ihrer Heimatstadt 10 Ahorn-Bäume gespendet. Wir von Willi Elbe sehen das als kleinen Beitrag im Rahmen unseres nachhaltigen Handelns zum Schutze der Natur und zur weiteren vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der Verwaltung der Stadt Kuklen.

Im Rahmen eines kurzen Treffens parallel zum diesjährigen Umweltaudit durch die DQS (Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen) konnte die Pflanzaktion erfolgreich realisiert werden.

 

Hinter Taten stehen Menschen

Das Bild zeigt die Protagonisten der Pflanzaktion v.l.n.r.:

Uwe Zimmermann (Leitung EHS WILLI ELBE HEADQUARTER)
Maria Karagogaova (Leitung Logistik WILLI ELBE KUKLEN)
Ralf Stalzer (Umwelt-Auditor DQS)
Maria Belcheva (Bürgermeisterin der Stadt Kuklen)
Zvezdelin Veselinov (Werkleitung WILLI ELBE KUKLEN)
Georgi Tachev (Leitung Instandhaltung WILLI ELBE KUKLEN)

 

Oben